Geschichte

Der Vorarlberger Rollsportverband wurde 1997 gegründet.

Er entstand aus den drei Rollhockeyclubs RHC Dornbirn, RHC Wolfurt und URH Feldkirch.

Zwei Jahre später wurde, mit der Aufnahme des Downhill-Skaterclubs Feldkirch, der VRSV um eine Sparte erweitert. Der Rollsportverband mit seinen beiden Sparten präsentiert sich seit seinem Bestehen überaus erfolgreich. Nationale und internationale Erfolge sind das Ergebnis intesiver Jugendarbeit und unvermüdlichen Einsatzes der Akteure, sowie vieler Ehrenamtlicher Funktionäre.

Die mühevolle Aufbauarbeit macht sich langsam bezahlt, durch die Aufnahme der Vorarlberger Mannschaften im Schweizer Rollhockeyverband 2003 und dem dadurch verbundenen regelmäßigen Spielbetrieb in allen Kategorien, verzeichnet der Rolhockeysport, nach Jahren des Stagnierens, wieder einen Aufwärtstrend bei Jugendlichen.